| 10.08 Uhr

Dealer in Dortmund festgenommen
"Brauchen Sie etwas Gras?"

Dortmund: Drogendealer bietet Zivilpolizisten Gras an
Aus Versehen hatte der Dealer zwei Polizisten die Drogen angeboten (Symbolbild). FOTO: dpa, flm
Dortmund. Ein Drogendealer hat sich am Freitagabend die falschen Kunden ausgesucht: Die zwei Männern, denen er Marihuana anbot, waren Polizisten in Zivil.

Das meldete die Polizei am Montagmorgen. Demnach waren zwei Zivilbeamte am Freitagabend mit dem Auto in der Innenstadt-Nord unterwegs. Ein Passant soll das Auto angehalten und durchs Fenster gefragt haben, ob die Insassen "etwas Gras bräuchten" - der Dealer hätte die beiden schön häufiger in der Gegend gesehen. Die Polizisten sagten nach eigenen Angaben, dass sie die Drogen erst sehen wollten - also nahm der 22-jährige Dealer aus Dortmund die Beamten mit in seine Wohnung, wo eine größere Menge Marihuana lagerte. Dort klickten dann die Handschellen.

Der polizeibekannte 22-Jährige sitzt vorläufig in Untersuchungshaft. Ein Pärchen, das ebenfalls in der Wohnung des Dealers war, wurde nach der Aufnahme der Personalien wieder entlassen.

(veke)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: Drogendealer bietet Zivilpolizisten Gras an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.