| 19.36 Uhr

Westfalenhallen
Fliegerbombe in Dortmund entschärft - B1 wieder frei

Dortmund - Fliegerbombe entschärft - B1 wieder frei
Die Karte zeigt den Evakuierungsradius für die Bombenentschärfung. FOTO: Stadt Dortmund
Dortmund. Am Freitagabend ist am Rheinlanddamm in Dortmund eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Alle Sperrungen sind wieder aufgehoben.

Bei Bauarbeiten am Rheinlanddamm in Dortmund war am Freitag eine britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst hatte die Entschärfung für 18 Uhr anberaumt, dies verschob sich aber etwas nach hinten. Die B1 wurde gegen 18 Uhr  gesperrt. Gegen 19.10 Uhr meldete die Stadt Dortmund, dass der Blindgänger erfolgreich entschärft worden sei.

Der Evakuierungsradius rund um den Fundort war mit 250 Metern zwar vergleichsweise klein, sorgte aber dennoch für größere Probleme. Betroffen waren neben der vielbefahrenen Bundesstraße 1 rund 100 Gäste des Arcadia Grand Hotel, die Gäste des Mercure Hotel Westfalenhallen, die Geschäftsstelle des BVB 09, ein Gebäude der Fachhochschule Dortmund sowie die Westfalenhallen selbst.

(lsa/th)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund - Fliegerbombe entschärft - B1 wieder frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.