| 07.29 Uhr

Dortmund
Mann am Hauptbahnhof bei Messerangriff verletzt

Dortmund. Ein 19-Jähriger hat am Sonntagvormittag am Dortmunder Hauptbahnhof einen anderen Mann mit einem Messer schwer verletzt. Grund für den Angriff war offenbar ein Streit um Geld.

Das teilte das Polizeipräsidium in Dortmund mit. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft drehte sich der Streit am Sonntag um angeblich gestohlenes Geld, das der 19-jährige Tatverdächtige von dem 20-Jährigen zurückgefordert, aber nicht bekommen hatte.

Die Tat ereignete sich um 11.15 Uhr, das blutende Opfer wurde im Hauptbahnhof versorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht. Der 20-Jährige, der bei der Tat schwer verletzt wurde, sei mittlerweile außer Lebensgefahr. Der Tatverdächtige, ein 19 Jahre alter Bekannter des Opfers, war den Angaben zufolge zunächst geflüchtet, wurde wenig später aber in der Nähe des Bahnhofs gefasst, erklärte die Polizei.
(lnw/veke)