| 11.43 Uhr

Festnahme
Mann zeigt am Dortmunder Hauptbahnhof den Hitlergruß

Dortmund: Mann zeigt am Hauptbahnhof den Hitlergruß
Der Mann hatte als Hintergrundbild auf seinem Handy ein Hakenkreuz eingestellt. FOTO: Bundespolizei
Dortmund. Am Samstag hat ein Mann aus Schwelm am Dortmunder Hauptbahnhof die Polizei auf den Plan gerufen. Er habe den Hitlergruß gezeigt und "Sieg Heil" gerufen. Die Polizisten nahmen den Mann, der unter Alkoholeinfluss stand, fest.

Der Mann war laut Polizei am Samstag nach dem Revierderby Borrussia Dortmund gegen Schalke aufgefallen. Der 21-Jährige habe im Dortmunder Hauptbahnhof außerdem "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus" gerufen. 

Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den polizeibekannten Mann mit zur Wache. Dort habe er erklärt, er stehe zu seiner rechten Gesinnung. Weiterhin habe er gesagt: "Wenn wir an der Macht sind, werdet ihr schon sehen, was mit euch passiert". Dann habe er den Beamten sein Smartphone gezeigt, auf dem als Hintergrundbild ein Hakenkreuz zu erkennen war.

Der Mann habe einem Test zufolge 1,8 Promille Alkohol im Blut gehabt. Die Beamten erteilten dem 21-Jährigen einen Platzverweis für den Dortmunder Hauptbahnhof. Zudem wird gegen ihn wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

(lsa)