| 20.49 Uhr

Reinoldikirche
Rechtsextremisten besetzen Kirchturm in Dortmund

Dortmund: Rechtsextremisten verbarrikadierten sich in Kirchturm
Die Dortmunder Reinoldikirche (Archivbild). FOTO: LWL/Spichal
Dortmund. Die Polizei hat am Freitagabend in Dortmund acht Rechtsextremisten vorläufig festgenommen. Die Neonazis hatten sich im Turm der Reinoldikirche verbarrikadiert und Leuchtfeuer gezündet.

Die Männer hatten gegen 18.40 Uhr den Turm der Reinoldikirche besetzt und ein Transparent an die Brüstung gehängt, wie die Polizei am Freitagabend mitteilte. Auf dem Kirchturm zündeten sie Pyrotechnik. Die Polizei öffnete mit Unterstützung der Dortmunder Feuerwehr gewaltsam die Tür und konnte so die illegale Besetzung der Kirche beenden.

In der Nähe der Kirche hatten weitere Rechtsextremisten Flugblätter verteilt, gegen die ebenfalls ermittelt wird, heißt es in der Mitteilung weiter. Unter anderem werden Strafverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs, der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

(isw/RPO)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: Rechtsextremisten verbarrikadierten sich in Kirchturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.