| 12.58 Uhr

Dortmund
Säcke mit toten Hühnern an Baustelle entdeckt

Dortmund. Beim Bau eines Hochwasser-Rückhaltebeckens haben Arbeiter mehr als 60 im Erdreich vergrabene Säcke mit Hühnerkadavern gefunden. Vermutlich lagen die Kadaver schon mehrere Jahre unter der Oberfläche.

Es hätten jeweils mehrere tote Tiere in einzelnen Plastiktüten gesteckt. Sie seien stark verwest gewesen, sagte ein Sprecher der Emschergenossenschaft, die die Baustelle betreibt. Der Fund wurde geborgen und verpackt. Was damit geschehen soll, war zunächst noch unklar. "Wir sind im Gespräch mit dem örtlichen Entsorger", hieß es.

Nach Angaben des Dortmunder Veterinärsamtes könnten die Hühnersäcke schon bis zu vier Jahre unter der Erdoberfläche gelegen haben. Woher sie stammen, ermittelte die Polizei.

(rl/lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.