| 14.40 Uhr

Dortmund
Zehntausende Fans besuchen "German Comic Con"

So verkleiden sich die Fans für die "German Comic Con"
So verkleiden sich die Fans für die "German Comic Con" FOTO: dpa, rwe fpt
Dortmund. Riesen Andrang an den Dortmunder Westfalenhallen. Zum Start der "German Comic Con" strömten Tausende Comicfans am Samstag zum ersten deutschen Ableger der amerikanischen Comic-Messe.

Mit einem Gastbesuch von Schauspieler Manu Bennett, bekannt aus der US-Fernsehserie "Arrow", hat am Samstagmorgen um 9.30 Uhr die "German Comic Con" in Dortmund begonnen. Tausende zum Teil als Comic- und Action-Helden verkleidete Fans strömten in die Westfalenhallen. Bis Sonntagabend erwarten die Veranstalter bis zu 30 000 Besucher. Aufgrund der großen Nachfrage musste kurzfristig sogar noch eine zusätzliche Halle angemietet werden.

Nach dem Vorbild der International Comic Con in San Diego, die seit 1970 zum Treffpunkt von Comic- und Fantasy-Fans geworden ist, bietet die Dortmunder Messe einen Blick hinter die Kulissen und dient der Szene zum Austausch.  Die Fans sollen auf der Messe die Gelegenheit haben, mit ihren Stars in Kontakt zu kommen, Zeichnern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und in Workshops zu lernen. Zusätzlich dazu ist ein "Cosplayer"-Bereich geplant, in dem sich alles um das Thema der Kostüm-Subkultur dreht. Szenebekannte Cosplayer werden Kreationen zeigen und Hilfestellungen zum Kostümdesign geben.

Neben berühmten Comic-Zeichnern wie Ariel Olivetti ("Daredevil", "Batman") sind auch Schauspieler der Erfolgsserien "Game of Thrones" und "The Walking Dead" zu Gast.

Sehen Sie hier Bilder vom ersten Tag der "German Comic Con".

(p-m/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: Zehntausende Fans besuchen "German Comic Con"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.