| 11.37 Uhr

Polizeikontrolle gerät außer Kontrolle
Mann zertrümmert Windschutzscheibe von Streifenwagen

Düren. Nach einer Polizeikontrolle in Düren ist ein Mann auf die Motorhaube des Streifenwagens gesprungen und hat die Windschutzscheibe zertrümmert. Die Beamten hatten einen 23-Jährigen überprüfen wollen, als plötzlich dessen Verwandte herbeieilten.

Der 23-Jährige war entgegen der Fahrtrichtung in eine Straße gefahren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Statt sich auszuweisen habe er aggressiv reagiert. Kurz darauf seien Verwandte des Mannes hinzugekommen und hätten den Polizisten Schläge angedroht. Ein 35-Jähriger, der die Kontrolle störte, wurde in Gewahrsam genommen.

Als die Streife wegfahren wollte, erschienen vier weitere Männer: Einer von ihnen sprang zunächst auf die Motorhaube und trat dann die Windschutzscheibe kaputt. Verletzt wurde niemand – der Streifenwagen musste abgeschleppt werden. Gegen die Männer wurden Strafverfahren unter anderem wegen gemeinschaftlicher Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung eingeleitet. Der Vorfall ereignete sich am Samstag. 

(dpa/jeku)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düren: Polizeikontrolle gerät außer Kontrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.