| 18.51 Uhr

8000 Menschen betroffen
Einkaufscenter in Hamm nach Bombendrohnung geräumt

Hamm. Die Polizei hat am Samstagmorgen ein Einkaufszentrum in Hamm geräumt. Grund war eine Bombendrohung, die per E-Mail eingegangen war. Die Beamten konnten in dem Gebäude jedoch nichts finden. 

Ein Unbekannter hatte per E-Mail gedroht, dort Sprengsätze zu zünden, wenn nicht ein Erpressergeld gezahlt werde. Das Einkaufscenter wurde evakuiert und mit Sprengstoffhunden durchsucht. 

Etwa 8000 Kunden und Mitarbeiter wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht. Die Polizei sperrte das Gebäude, in dem sich rund 90 Geschäfte befinden, mit einem Großaufgebot ab.

Sprengvorrichtungen oder verdächtige Gegenstände wurden aber einer Mitteilung zufolge nicht gefunden. Es habe bei der Drohung auch keinerlei Hinweise auf eine politisch motivierte Tat oder einen terroristischen Hintergrund gegeben. Am Nachmittag öffnete das Shoppingzentrum wieder.

(jco/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einkaufscenter in Hamm nach Bombendrohnung geräumt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.