| 07.37 Uhr

Unfall
Elf Verletzte nach Massencarambolage auf der A40 bei Essen

Essen. Bei einem schweren Unfall auf der A40 bei Essen sind am Montagabend insgesamt elf Menschen verletzt worden. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Dortmund für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Gegen 17.15 Uhr sind auf der A40 zwischen Essen-Huttrop und -Frillendorf in Fahrtrichtung Bochum insgesamt acht Pkw ineinander gefahren. Elf Menschen wurden dabei nach Angaben der Feuerwehr verletzt, drei von ihnen schwer. Unter den Schwerverletzten befindet sich nach Angaben der Autobahnpolizei auch ein 10-jähriges Kind. Im Fahrzeug eingeklemmt war am Unfallort aber niemand. Bei dem Großeinsatz waren mehrere Notärzte und Rettungskräfte vor Ort. Zwei Fahrzeuge fingen an zu brennen und mussten gelöscht werden.

Was genau zu dem Unfall auf der linken Spur der A40 geführt hat, ist unklar. Während der Rettungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Bochum zwischenzeitlich voll gesperrt, auch die Busspur der EVAG war vorübergehend nicht zu nutzen. Erst gegen 21.15 Uhr war die Autobahn wieder frei. Es kam im Feierabendverkehr zu erheblichen Störungen im Innenstadtbereich sowie Rückstaus auf A40 und A52. 

 


 

(siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall: Elf Verletzte nach Massencarambolage auf der A40 bei Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.