| 15.56 Uhr

Briefe aus aller Welt
Christkind-Postamt in Engelskirchen öffnet

Stapelweise Briefe an das Christkind in Engelskirchen
Stapelweise Briefe an das Christkind in Engelskirchen FOTO: dpa, obe
Engelskirchen. Die Briefe stapeln sich schon seit Wochen - nun hat das Christkind offiziell seine Arbeit aufgenommen. Seit Freitag wohnt es wieder in 51777 Engelskirchen. Zeitgemäß fuhr das himmlische Wesen im Elektroauto vor und eröffnete seine Postfiliale.

Knapp sechs Wochen vor Weihnachten sind der Deutschen Post zufolge schon 6000 Wunschzettel aus aller Welt in Engelskirchen eingegangen, darunter überdurchschnittlich viele aus Asien. Kein Problem für das Christkind: Es antwortet bei Bedarf auch auf Chinesisch. Zwölf Helferinnen wollen bis Heiligabend alle Einsendungen beantworten.

Seit 30 Jahren werden Briefe an das Christkind in Engelskirchen beantwortet. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 135 000 Einsendungen aus 50 Ländern dort an. Die Adresse lautet einfach: An das Christkind, 51777 Engelskirchen.

Zehn Fakten zu unserem Christkind FOTO: Deutsche Post

In St. Nikolaus im Saarland startet am Samstag die Kinderbriefaktion, wie der Festausschuss am Freitag mitteilte. Zusammen mit rund 35 Helfern wird der Nikolaus bis Weihnachten geschätzte 19 000 Wunschbriefe beantworten - auch auf Russisch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Englisch.

Schreiben können Kinder dem Christkind aber auch an Adressen in Himmelpforten oder Himmelstadt. In Deutschland gibt es sieben Weihnachtspostämter.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Engelskirchen: Christkind-Postamt hat wieder geöffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.