| 16.37 Uhr

Spiel abgebrochen
Schlägerei bei Fußball-Integrationsspiel in Eschweiler

Eschweiler. Das Endspiel eines Fußball-Integrationsturniers in Eschweiler musste am Samstag von der Polizei vorzeitig beendet werden. Spieler einer afrikanischen und einer afghanischen Mannschaft waren aufeinander losgegangen.

Laut Polizei war es nach einem Foulspiel zu einer Schlägerei zwischen den Spielern auf dem Feld gekommen. Als die Beamten eintrafen, hatte sich die Lage bereits wieder etwas beruhigt. Die Betreuer der Spieler hätten eingegriffen. Fünf Spieler und ein Betreuer wurden bei dem Vorfall verletzt. Vier von ihnen mussten im Krankenhaus mit Platzwunden, Beulen und Kieferschmerzen behandelt werden.

Die Polizei befragte die Beteiligten. Doch niemand wusste mehr, wer angefangen und wer wem welche Verletzung zugefügt hatte. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Weil nach der Schlägerei zu viele Spieler verletzt ausfielen, wurde das Spiel nicht weiter fortgesetzt. Es endete mit dem Stand 4:0 für die afghanische Mannschaft. 

(lsa)