| 11.45 Uhr

Anschlag auf türkisches Café
Richter erlässt Haftbefehl gegen mutmaßliche Brandstifter in Essen

Essen: Brandanschlag auf Café: Haftbefehl gegen 19- und 23-Jährigen
Mehrere Molotowcocktails flogen durch die Fenster des Cafés in Essen-Kray. Ein Gast wurde verletzt. FOTO: dpa, mku axs
Essen. Sie sollen Molotowcocktails auf ein türkisches Café in Essen geworfen haben: Ein Richter hat gegen zwei Männer mit kurdischen Wurzeln Haftbefehl erlassen. Ihnen werden schwere Brandstiftung und versuchter Totschlag vorgeworfen.

Am Freitagabend waren Brandsätze auf das Café in Essen-Kray geworfen worden. Ein Gast wurde leicht verletzt, als die Molotowcocktails durch die Fenster des Lokals flogen. Wenig später nahm die Polizei einen 19- und einen 23-Jährigen fest. Es handelt sich um Deutsche mit kurdischen Wurzeln. Sie wurden am Samstagabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. 

Ihnen werden schwere Brandstiftung und versuchter Totschlag vorgeworfen. Ob die Tat einen politischen Hintergrund hatte, muss noch ermittelt werden. Der Staatsschutz ist eingeschaltet.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Brandanschlag auf Café: Haftbefehl gegen 19- und 23-Jährigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.