| 11.10 Uhr

Essen
Dreifache Mutter stirbt nach Masern-Infektion

Essen: Dreifache Mutter stirbt 2017 nach Masern-Infektion
Impfpass mit leerem "Masern"-Feld (Symbolbild). FOTO: dpa
Essen. In Essen ist eine dreifache Mutter an den Folgen einer Masern-Infektion gestorben. Es handelt sich um den bundesweit ersten Masern-Todesfall in diesem Jahr. 

Das berichten der WDR und die "WAZ" unter Berufung auf das Gesundheitsamt der Stadt Essen. Die Frau hinterlässt drei Kinder. Sie sei offenbar nicht ausreichend gegen die Infektionskrankheit geimpft gewesen, heißt es beim WDR. 

Laut "WAZ" starb die Frau bereits am Samstag im Essener Uni-Klinikum. 

 

(rls)