| 19.30 Uhr

Essen
Explosion an Sikh-Tempel - Polizei sucht diese Männer

Essen. Nach der Sprengstoffexplosion an einem Sikh-Tempel in Essen veröffentlicht die Polizei nun Fotos von zwei Verdächtigen und eines benutzten Rucksacks. Auch eine Sturmhaube wurde gefunden. 

Am vergangenen Samstagabend (16. April) gegen 19 Uhr explodierte während einer Hochzeit eine Sprengvorrichtung im Eingangsbereich des Gebetraumes. Zwei Männer kamen mit leichten Verletzungen davon. Die schweren Verletzungen eines dritten Opfers werden weiter im Krankenhaus behandelt, berichtet die Polizei. Bei der Spurensicherung stellten die Ermittler einige Gegenstände sicher, unter anderem eine vermutlich vom Täter getragene Sturmhaube.

Am Tatort fanden sich auch Reste eines Rucksacks. Vermutlich handelte es sich um einen blauen Rucksack mit hellbraunen Riemen. Ein weißes Logo lässt die Marke "Russel Athletic" erkennen. 

Die Polzei fragt: Wem ist eine Person mit einem ähnlichen Rucksack aufgefallen? Wer kann Angaben zu Besitzern solcher Rucksäcke machen? Wo fehlt ein solcher Rucksack?

Terror-Anschlag: Explosion auf Sikh-Hochzeit in Essen FOTO: ap

Außerdem veröffentlichen die Ermittler Videobilder von Tatverdächtigen. Der erste Mann ist 20-30 Jahre alt, 1,70-1,80 Meter groß, er hat eine normale Statur. Der Verdächtige trug schwarze Kopfbedeckung, ein hell-dunkel-kariertes Hemd, eine schwarze, weite Hose, dunkle Schuhe mit hellen Applikationen und heller Sohle, eine schwarze Blousonjacke sowie den blauen Rucksack mit hellbraunen Trägern und weißem Logo (Russel Athletics), sowie vermutlich blaue Einweghandschuhe.

Der zweite Mann ist ebenfalls 20-30 Jahre alt, 1,70-1,80 Meter groß, und hat schwarze Haare mit Kotelettenansatz. Er trug einen grauen Kapuzenpullover, eine blaue Hose, schwarze Schuhe mit weißem Sohlenrand, eine schwarze Jacke mit weißem Aufnäher "3" sowie eine schwarze Umhängetasche mit dünnen Schulterriemen

Die Staatsanwaltschaft Essen hat für Hinweise, die zur Identifizierung der Tatverdächtigen führen, eine Belohnung von bis zu 5000 Euro ausgelobt. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0201/829-8180 melden.  

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Explosion in Sikh-Tempel - wer kennt diese Männer?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.