| 14.05 Uhr

40 Beteiligte
Zeugen berichten von Massenschlägerei am Essener Hauptbahnhof

Essen. Etwa 40 Personen sollen sich am Samstagabend am Essener Hauptbahnhof eine Schlägerei geliefert haben. Das berichten Zeugen. Als die Polizei eintraf, waren alle Beteiligten jedoch schon weg.

Laut Bundespolizei meldeten Zeugen gegen 21 Uhr, dass sich auf dem Parkplatz neben dem Haupteingang zum Essener Hauptbahnhof zwei Gruppen prügeln sollten. Die Zeugen sprachen von etwa 40 Personen mit dunkler Hautfarbe. "Als die Beamten eintrafen, war niemand mehr da", sagt Volker Stall, Sprecher der Bundespolizei. Dementsprechend könne die Polizei nur wiedergeben, was die Zeugen angegeben haben.

Wenig später sei es in einem Zug der Linie RE1 auf dem Weg nach Duisburg erneut zu einer Schlägerei gekommen. Der Zugführer weigerte sich weiterzufahren. Als die Polizei eintraf, waren wieder alle beteiligten Personen bereits weg. Der Zug konnte seine Fahrt fortsetzen.

(lsa)