| 09.28 Uhr

Polizei bittet um Hinweise
Mann missbraucht Jugendliche an Bahngleisen in Essen

Essen. Ein unbekannter Mann hat in Essen in der S-Bahn eine junge Frau belästigt. Als sie aus der Bahn ausstieg, verfolgte er sie in eine Grünanlage und griff sie an. Die Polizei fahndet in Essen, Bochum und Oberhausen nach dem Täter.

Laut Polizei sprach der Mann die junge Frau am Samstag, 8. Juli, gegen 9 Uhr zunächst in der S1 auf dem Weg von Bochum nach Essen-Steele an. Er fragte sie nach einer S-Bahnhaltestelle im Oberhausener Hauptbahnhof. 

Die Endstation der Bahn war an diesem Tag aus unbekanntem Grund nicht Solingen, sondern Essen-Steele. Dort mussten alle Fahrgäste aussteigen.

In Essen-Steele habe der Mann die Jugendliche verfolgt, ohne dass diese das bemerkte, teilte die Polizei mit. Gegenüber der Bochumer Landstraße, an der die Haltestelle liegt, habe die Jugendliche an der Straße "Neuholland" eine Grünanlage neben den Bahngleisen betreten. Etwa in Höhe der Steeler Polizeiwache, nur getrennt durch die Bahngleise, habe der Mann das Mädchen angegriffen.

Wer hat den Mann in der S-Bahn gesehen?

Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen, denen der dunkelhäutige Mann möglicherweise bereits in der S-Bahn von Bochum nach Essen-Steele aufgefallen ist. Er soll am Bochumer Hauptbahnhof in die Bahn gestiegen sein. Die Essener Kriminalpolizei fahndet nicht nur in Essen, sondern auch in Bochum und Oberhausen nach dem Mann. Möglicherweise ist er von Überwachungskameras gefilmt worden.

Der Gesuchte soll älter als 30 Jahre und etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und muskulös sein. Am Samstagmorgen habe er eine graue Stoffmütze und eine reggaefarbene (rot-gelb-grün) Halskette getragen.

Hinweise nimmt die Essener Polizei unter ihrer zentralen Rufnummer 0201-8290 entgegen. 

(lsa)