| 16.41 Uhr

Anschlag nach Sikh-Tempel in Essen
Polizei zeigt neues Fahndungsfoto und Video

Terror-Anschlag: Explosion auf Sikh-Hochzeit in Essen
Terror-Anschlag: Explosion auf Sikh-Hochzeit in Essen FOTO: ap
Düsseldorf. Am Mittwoch sind zwei Männer vorläufig festgenommen worden. Ein Zeuge will sie als die Täter erkannt haben, die für eine Explosion in einem Sikh-Tempel in Essen verantwortlich sind. Doch noch am Nachmittag veröffentlicht die Polizei ein weiteres Foto und sucht Zeugen. 

Am Dienstagabend veröffentlicht die Polizei Fotos aus einer Überwachungskamera, die zwei junge Männer zeigen. Sie sind nach den Ermittlungen der Polizei auch die Täter. Unter anderem waren Reste eine Rucksacks nach der Explosion gefunden worden, den einer der Männer auf den Fahndungsbildern trägt. Die Staatsanwaltschaft hatte 5000 Euro Belohnung ausgesetzt. Auch ein Video wurde veröffentlicht.

Daraufhin hatten sich mehrere Zeugen gemeldet. "Ein Hinweis führte zu den zwei Männern, von denen einer in Essen und der andere in Bochum festgenommen wurde", sagte Polizeisprecher Lars Lindemann unserer Redaktion. Derzeit werden sie vernommen. "Jetzt wird die Frage geklärt, ob die beiden vorläufig Festgenommenen auch die Männer sind, die das Video zeigt", sagt Lindemann.  

Offenbar hat sich der Tatverdacht noch nicht erhärtet. Und so hat die Polizei am Mittwoch ein weiteres Bild veröffentlicht, dass die beiden Männer nebeneinander zeigt. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0201/829-8180 melden. 

Am Samstagabend (16. April) gegen 19 Uhr war während einer Hochzeit eine Sprengvorrichtung im Eingangsbereich des Gebetraumes explodiert. Zwei Männer kamen mit leichten Verletzungen davon. Die schweren Verletzungen eines dritten Opfers werden weiter im Krankenhaus behandelt, berichtet die Polizei.  

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Neue Fahndungsbilder nach Explosion in Sikh-Tempel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.