| 16.56 Uhr

Auf März verschoben
Rosenmontagszug in Essen-Kupferdreh fällt aus

Essen: Rosenmontagszug in Kupferdreh fällt wegen Sturms aus
Dunkle Wolken ziehen auf über den Karnevalisten in NRW. Ein Sturm bedroht die Rosenmontagszüge in NRW. Der Zug in Essen-Kupferdreh wurde nun abgesagt. FOTO: dpa, obe axs
Essen. Ein Essener Traditions-Karnevalszug ist aufgrund der Unwetterwarnung an Rosenmontag abgesagt worden. Der Kupferdreher Rosenmontagszug finde stattdessen am 13. März statt, sagte Zugleiterin Gisela Trüffers.

Ob der zentrale Rosenmontagszug im Stadtteil Rüttenscheid trotz des Unwetters stattfinde, werde erst am Montagmorgen gegen 7 Uhr entschieden, sagte die Geschäftsführerin vom Festkomitee Essener Karneval, Patricia Adamski. 80.000 Zuschauer würden erwartet.

Nach Kupferdreh seien in den vergangenen Jahren an Rosenmontag 50.000 bis 80.000 Zuschauer gekommen, sagte Trüffers. Die Zahl der Teilnehmer an Fußgruppen, Musikzügen und Wagen bezifferte sie auf mehr als 1000. "Es ist so viel investiert worden an Zeit, Arbeit und auch Geld und Material, das muss einfach nachgeholt werden."

In der Karnevalshochburg Düsseldorf ist noch unklar, ob der Zug ausfällt. Die Karnevalisten wollen am Montagmorgen um 8 Uhr darüber entscheiden.

Der Kölner Rosenmontagszug findet trotz Sturm statt, wie das Karnevalskomitee am Sonntagnachmittag mitteilte. Allerdings wird es wetterbedingt einige Einschränkungen geben. So laufen zum Beispiel die Pferde nicht mit.

Das Tief "Ruzica" soll am Montag über NRW hinwegfegen. Die Experten vom Deutschen Wetterdienst erwarten Sturmböen bis zu Stärke 10.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Rosenmontagszug in Kupferdreh fällt wegen Sturms aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.