| 07.50 Uhr

Polizei-Großeinsatz in Essen
Überfall von Autoknackern vermutlich ausgedacht

Essen. Die Polizei in Essen ist am Sonntagabend mit zahlreichen Streifenwagen ausgerückt, weil angeblich eine Autoknackerbande unterwegs war. Die Täter sollen eine junge Frau verletzt haben. Doch die Geschichte ist sehr wahrscheinlich so nicht passiert, sagt die Polizei.

Die Alarmierung der Polizei ließ Schlimmes erahnen: Eine Autoknackerbande soll am Sachsenring unterwegs gewesen sein. Als eine Frau die Täter angesprochen und so gestört habe, sollen sie sie geschlagen und am Kopf verletzt haben.

Die Frau wurde später in ihrer Wohnung gefunden. "Wir haben daraufhin einen großen Einsatz gestartet", sagte ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion. 

Inzwischen gibt es starke Zweifel an den Aussagen der jungen Frau. "Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass sich keine der Taten zugetragen hat", sagte der Polizeisprecher. Die Zeugin ist derzeit in Behandlung, es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie psychische Probleme hat.

(top)