| 06.20 Uhr

Euskirchen
Autofahrer rast in Stauende und stirbt - A1 stundenlang gesperrt

Euskirchen. Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 zwischen Euskirchen und Weilerswist ist ein Autofahrer ums Leben gekommen.

Der 45-Jährige habe in der Nacht zu Donnerstag offenbar das Ende eines Staus übersehen und sei mit seinem Wagen in einen Lkw gekracht, sagte ein Polizeisprecher. Dabei sei das Dach seines Autos aufgeschlitzt worden. Danach sei das Auto in die Leitplanke, einen weiteren Lkw und ein Auto geschleudert worden.

Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Eine 46-Jährige in einem anderen Auto wurde leicht verletzt. Die A1 war am Abend für mehrere Stunden gesperrt, es entstand ein Stau von rund drei Kilometern Länge.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Euskirchen: Autofahrer rast in Stauende und stirbt - A1 stundenlang gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.