| 13.26 Uhr

Unglück in der Eifel
Fahrradfahrerin in der Eifel von Zug erfasst und getötet

Dahlem. Eine 41-jährige Radfahrerin ist in der Eifel von einem Regionalexpress erfasst und getötet worden. Die Frau war am Bahnhof von Dahlem aus einem Zug gestiegen und hatte hinter ihm trotz geschlossener Schranke die Gleise überquert, berichtete die Polizei in Euskirchen am Sonntag.

Ihr Zug habe ihr dabei am Samstag die Sicht auf den aus Gegenrichtung nahenden Express-Zug versperrt, der in Dahlem nicht hält. Die Frau habe vermutlich geglaubt, die Schrankenbäume seien nur wegen ihres Zuges noch heruntergelassen gewesen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unglück in der Eifel: Fahrradfahrerin in der Eifel von Zug erfasst und getötet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.