| 09.44 Uhr

Unfall
Fahrt endet in Wuppertal vor Hauswand

Wuppertal. Ein betrunkener Autofahrer hat seinen Wagen in Wuppertal gegen eine Hauswand gesetzt und ist dann zu Fuß geflüchtet. Die Polizei konnte den 31-Jährigen wenig später stellen. 

Ein 31-Jährige fuhr Samstagnacht gegen 1.45 Uhr auf der Bahnstraße in Wuppertal stadteinwärts. Dabei verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte gegen eine Hauswand. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle.

Polizisten konnten den 31-jährigen in der Nähe der Unfallstelle stellen. Wie sich herausstellte hat er keinen Führerschein, außerdem war er betrunken und sein Auto nicht zugelassen. 

Am Samstag soll ein Statiker die beschädigte Hauswand begutachten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

 

(hsr)