| 14.37 Uhr

NRW
Landeskriminalamt: Mehr falsche Fünfziger im Umlauf

Falschgeld oder echte Banknote?
Falschgeld oder echte Banknote? FOTO: rpo/Vassilios Katsogridakis
Düsseldorf. In NRW wird 2015 wohl deutlich mehr Falschgeld aus dem Verkehr gezogen als 2014. Während die Ermittler im vergangenen Jahr auf rund 12.400 falsche Euroscheine stießen, wurden im Zeitraum von Januar bis April 2015 bereits knapp 9300 "Blüten" registriert.

Dies teilte das Landeskriminalamt in Düsseldorf am Montag mit. "Die Zahl aus dem vergangenen Jahr werden wir also deutlich übertreffen", sagte ein LKA-Sprecher.

Besonders beliebt bei den Fälschern ist der 50 Euro-Schein, von dem den Angaben zufolge in diesem Jahr bereits 4700 Exemplare sichergestellt wurden, gefolgt von der 20 Euro-"Blüte" mit 3900 Scheinen. Die Echtheit der Fünfziger könne ganz einfach überprüft werden, sagte der LKA-Sprecher. "Wenn man ihn ins Licht hält und sich die Farbe von dunkel-violett zu Schlamm-braun ändert, dann ist er echt."

Wie Sie Falschgeld von einer echten Banknote unterscheiden, zeigen wir Ihnen hier. 

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Falsche Fünfziger in NRW im Umlauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.