| 12.38 Uhr

Bad Münstereifel
Flüchtling gibt Geldbörse mit 130 Euro bei Polizei ab

Düsseldorf: Diese Dinge landen im Fundbüro
Düsseldorf: Diese Dinge landen im Fundbüro FOTO: Schaller,Bernd (bs)
Bad Münstereifel. Am Dienstagvormittag hat ein 23-jähriger syrischer Kriegsflüchtling in Bad Münstereifel eine Geldbörse mit 130 Euro und diversen Papieren gefunden. Er gab das Portemonnaie auf der Polizeiwache ab.

Die Polizeibeamten informierten den Eigentümer der Geldbörse über den Fund. Er kam zur Wache und übergab dem ehrlichen Finder einen Finderlohn.

Bereits vergangene Woche gab es einen ähnlichen Fall in Alsdorf bei Aachen. Dort gab ein syrischer Flüchtling 1000 Euro und ein Sparbuch bei der Polizei ab, die er gefunden hatte. Er verlangte keinen Finderlohn, mit der Begründung, er wisse, "wie schlimm es ist, wenn man etwas verliert".

(ots)