| 10.20 Uhr

Andrang in Nordrhrein-Westfalen
Flughäfen über Ostern voll - dennoch entspannt in den Urlaub

Das sind Deutschlands größte Flughäfen
Das sind Deutschlands größte Flughäfen FOTO: dpa, zeh
Nordhrein-Westfalen. Die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen haben sich auf den Ansturm der Urlauber in der Osterzeit eingerichtet. Der Airport in Köln/Bonn setzt zusätzliches Personal ein und hofft auf rekordverdächtige Zahlen. 

Auf der Flucht vor den noch kühlen Temperaturen in Deutschland, zieht es viele Urlauber in den Osterferien Richtung Süden. Für die Airportbetreiber bedeutet dies: überfüllte Terminals, Zusatzschichten und gestresste Kunden.

Fotos: Diese Persönlichkeiten sind Namensgeber für Flughäfen FOTO: dpa

Rund 15 Prozent mehr Passagiere als in den vergangenen Osterferien werden in Köln/Bonn  erwartet, damit sticht der Flughafen in NRW hervor. Während diese nach Einschätzung der Betreiber in den Ferien ungefähr so viele Passagiere wie im Jahr zuvor erwarten, setzt Köln/Bonn mit 495 000 Passagieren den rekordverdächtigen Trend des Jahresbeginns fort. Die Osterferien (18. März bis 3. April) gelten als Indiz für das ganze Flugjahr 2016.

Der Flughafen Köln/Bonn erwartet am besucherstärksten Ferientag, dem Freitag zu Ferienbeginn, bereits 34.000 Gäste, die dort starten und landen werden. Das sind 6000 mehr als im Vorjahr. "Wir steuern ganz klar auf einen neuen Passagierrekord zu", sagte Flughafenchef Michael Garvens. Gründe sind vor allem das Wachstum der Airline Ryanair und der Start der Lufthansa-Tochtergesellschaft Eurowings.

Streik, Verspätung, Gepäck weg: Diese Rechte haben Sie als Flugpassagier FOTO: Hans Blossey

Das Personal sei auf die Osterferien gut vorbereitet, hieß es am Flughafen. "Rund 30 Mitarbeiter unseres Terminal-Services stehen Passagieren mit Rat und Tat zur Seite. Besonders kümmern wir uns um Familien, zum Beispiel gibt es für Kinder kleine Geschenke zum Zeitvertreib", sagte Alexander Weise, der Sprecher des Flughafens. Zusätzlich seien auch in der Flugzeugabfertigung mehr Mitarbeiter im Einsatz, die für einen pünktlichen Abflug sorgen sollen.

Der Düsseldorfer Flughafen kann die Passagierzahlen aus Köln noch toppen: Mit 69 000 Passagieren und 590 Starts und Landungen rechnet der größte Flughafen Nordrhein-Westfalens am ersten Ferienwochenende, das ist in etwa so viel wie im vergangenen Jahr an den gleichen Tagen. An einem durchschnittlichen Tag transportiert der größte Flughafen Nordrhein-Westfalens rund 61 000 Passagiere.

Nach Einschätzung von Sprecherin Laura Silberhorn sind die Airlines und die Flughafenmitarbeiter gut vorbereitet. "Wir empfehlen den Gästen frühzeitig zu kommen, um einen Zeitpuffer zu haben", sagte sie. Außerdem können Autofahrer Zeit sparen, weil sie am Düsseldorfer Flughafen Parkplätze kostenlos online reservieren können.

Auch die anderen nordrhein-westfälischen Flughäfen erwarten viele Fluggäste und bereiten sich vor. Die Betreiber des Flughafens Münster/Osnabrück erwarten in den ganzen Osterferien 25 000 Passagiere, Weeze 85 000 und Dortmund 100 000. Zahlen vom ersten Ferienwochenende wurden nicht genannt.

In Dortmund sei die Nachfrage nach Flügen in die Türkei allerdings zurückgegangen, teilte Marketingleiter Guido Miletic mit. "Die angespannte Lage in der Türkei wirkt sich auch auf die Urlaubsplanung aus, die Nachfrage für Flüge nach Antalya sind um 50 bis 60 Prozent zurückgegangen."

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flughäfen über Ostern voll - dennoch entspannt in den Urlaub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.