| 14.02 Uhr

Unglück in Mechernich
Flugzeugabsturz in der Eifel - Pilot vermisst

Mechernich: Flugzeugabsturz in der Eifel
Mechernich: Flugzeugabsturz in der Eifel FOTO: dpa, mb vfd
Mechernich. Nach dem Absturz eines Sportflugzeuges in Mechernich hat die Polizei die Suche nach den Insassen der Maschine am Donnerstagmorgen wieder aufgenommen. Ob neben dem Piloten weitere Menschen in der Maschine saßen, ist unklar. 

Insgesamt seien rund 60 Beamte im Einsatz, sagte ein Sprecher der Polizei. Weil sich eine Kaserne in dem Suchgebiet befindet, gestalte sich die Suche jedoch als problematisch. Erste Suchmaßnahmen waren am Mittwoch ohne Erfolg geblieben.

An der Absturzstelle in der Eifel fanden die Einsatzkräfte nur ein leeres Flugzeugwrack. Von dem Piloten fehlte jede Spur. Auch war nicht klar, ob eine weitere Person in der zweisitzigen Maschine saß.

Zeugen hätten beobachtet, wie das Flugzeug über den Mechernicher Ortsteil Bergheim einige Runden drehte und dann abstürzte. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Pilot vor dem Absturz aus dem Flugzeug gesprungen ist. Woher die Maschine kam, ist noch nicht geklärt. Gemeldet sei sie auf einem Flugplatz bei Aachen.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flugzeugabsturz in Mechernich - Pilot vermisst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.