| 12.59 Uhr

Zugriff in Barcelona
Frau in Gelsenkirchen getötet - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Gelsenkirchen. Nach dem gewaltsamen Tod einer 26 Jahre alten Frau in Gelsenkirchen ist ein Tatverdächtiger geschnappt worden. Der Mann wurde am Samstag in Barcelona festgenommen. Er hatte sich über Belgien und Frankreich nach Spanien abgesetzt.

Die Ermittlungen hatten ergeben, dass sich der Verdächtige ins Ausland abgesetzt hatte, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Essen mit. Daraufhin habe die Staatsanwaltschaft den erlassenen Haftbefehl auf das europäische Ausland erweitert. Die Zielfahndung des LKA wurde eingeschaltet. In Zusammenarbeit mit Zielfahndern aus Frankreich und Spanien rekonstruierten die Ermittler den Fluchtweg des Verdächtigen über Belgien und Frankreich nach Spanien.

Am Samstagnachmittag nahm die spanische Polizei den Gesuchten bei einem Großeinsatz fest. Verletzt wurde dabei laut Polizei niemand. Der Mann soll zunächst weiter in Barcelona in Haft bleiben. Vernommen werden soll der Verdächtige, der der Freund des Opfers war, allerdings erst in Deutschland. Wann genau der 35-Jährige nach Deutschland gebracht werden soll, ist derzeit noch unklar.

Die Leiche der jungen Frau wurde am vergangenen Montagabend in deren Wohnung gefunden.

(lsa/lnw)