| 12.01 Uhr

Fünf Gäste in Gewahrsam
Hochzeitsfeier in Gelsenkirchen eskaliert

Gelsenkirchen. Am Sonntag ist im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke eine Hochzeitsfeier aus dem Ruder gelaufen. Mehrfach rückte die Polizei wegen Ruhestörungen aus. Als sie die Feier beenden wollte, wurden einige Gäste aggressiv gegenüber den Beamten.

Wie die Polizei mitteilte, fand die Hochzeitsfeier in einer Gaststätte an der Uechtingstraße statt. Im Laufe der Veranstaltung kam es zu Beschwerden wegen Ruhestörungen. Als die Polizei gegen 1.30 Uhr zum wiederholten Male ausrücken musste, habe sich der Veranstalter entschieden, die Feier zu beenden.

Rund 250, teils erheblich alkoholisierte Personen seien der Gaststätte verwiesen worden. Deren Unmut habe sich gegen die Polizeibeamten gerichtet. Einige der Gäste hätten die Beamten beleidigt und bedrängt.

Die Polizei sprach Platzverweise aus und nahm fünf Personen in Gewahrsam, die den Anordnungen nicht Folge leisteten. Teile der Gruppe hätten die polizeilichen Maßnahmen ganz massiv gestört und unter anderem versucht, die Personen wieder zu befreien. Die Polizei forderte Unterstützung an und setzte teilweise Pfefferspray ein. Nach und nach habe sich die Lage beruhigt.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(lsa)