| 14.05 Uhr

Gelsenkirchen
Taucher bergen Leiche aus Kanal

Gelsenkirchen: Leiche aus Rhein-Herne-Kanal geborgen
Feuerwehrboot und Taucherstaffel waren im Einsatz, um die Leiche zu bergen. FOTO: Polizei
Gelsenkirchen. Am Freitag haben Rettungskräfte in Gelsenkirchen eine tote Person aus dem Rhein-Herne-Kanal geborgen. Die Identität ist noch unklar. 

"Treibt leblose Person im Kanal", lautete die Meldung der Polizei Gelsenkirchen, die um 11.17 Uhr in der Leitstelle der Feuerwehr Gelsenkirchen einging. Wie bei so einer Notrufmeldung üblich, entsandte die Leitstelle daraufhin Einheiten in Richtung der Uferstrasse, unter anderem die Taucherstaffel und das Feuerwehrboot. Bereits auf der Anfahrt rüsteten sich Einsatzkräfte mit Tauchanzügen und Tauchgeräten aus, um schnellstmöglich Rettungsmaßnahmen vor Ort einleiten zu können.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle trieb eine leblose Person im Bereich der Uferböschung. Durch einen Feuerwehrtaucher gesichert, konnte diese aus dem Wasser geborgen werden. Der ebenfalls mitalarmierte Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen. Die Ermittlungen zum Ereignishergang übernahm die Polizei Gelsenkirchen. Nach gut einer halben Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Gelsenkirchen beendet.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gelsenkirchen: Leiche aus Rhein-Herne-Kanal geborgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.