| 13.17 Uhr

NRW
Keine großen Gewitterschäden – Hitze erst mal vorbei

Die schönsten Biergärten in Düsseldorf
Die schönsten Biergärten in Düsseldorf FOTO: Veranstalter
Essen. Das Wetterintermezzo mit tropischen Temperaturen währte in NRW nicht lange. Es bleibt aber freundlich und trocken. Größere Schäden durch Gewitter gab es in NRW nicht. 

"Die Hitze ist erstmal vorbei", sagte Meteorologe Wolfgang Reiff vom Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Essen. Das Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibe am Wochenende freundlich und trocken. Nur Wolken könnten das Bild trüben. Temperaturen von über 30 Grad wie am Freitag seien nicht mehr zu erwarten. Bei einer Mischung aus Sonne und Wolken sollte es am Sonntag landesweit 19 bis 23 Grad warm werden.

10 kühle Freizeittipps für die Region FOTO: dpa, kjh sab

In der Nacht zum Samstag hatte das Zusammentreffen der Warmluft vom Freitag mit der Kaltfront "Lothar" für Regen mit örtlich heftigen Gewittern und Abkühlung gesorgt. Bei mehreren Blitzeinschlägen auf dem Gelände des Festivals "Rock am Ring" in Mendig in Rheinland-Pfalz wurden insgesamt 33 Menschen verletzt. In Nordrhein-Westfalen wurden zunächst keine größeren Schäden bekannt.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gewitter in NRW: Keine großen Schäden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.