| 11.46 Uhr

Ein Verletzter bei Reichshof
Glatteis-Unfälle im Oberbergischen und im Sauerland

Iserlohn/Olpe/Reichshof. Überfrierende Nässe hat am Samstagmorgen zu zahlreichen Unfällen im Sauerland und im Oberbergischen Kreis geführt. Meist kam es nur zu Blechschäden, in Reichshof wurde allerdings auch ein Autofahrer verletzt.

Bis zum Vormittag waren es im Sauerland 26, wie die Polizei im Kreis Olpe mitteilte. Die Straßen seien teilweise spiegelglatt gewesen. In der Regel blieb es bei den Unfällen bei Blechschäden.

In Lennestadt-Saalhausen kam eine 22-Jährige mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und erfasste einen 92 Jahre alten Mann mit Rollator auf dem Gehweg. Er wurde verletzt. In Iserlohn erlitt eine Frau schwere Verletzungen. Sie rutschte mit ihrem Wagen in eine Wiese und musste laut Polizei im Märkischen Kreis von der Feuerwehr aus ihrem Auto herausgeschnitten werden.

Auch die Leitstelle der Polizei Oberberg erreichten nach eigenen Angaben dutzendfach Anrufe zu eisglatten Straßen im Kreisgebiet. Die Polizei musste in den ersten Stunden des Morgens sechs Glatteis-Unfälle aufnehmen.

In Reichshof erwischte einen 24-jährigen PKW-Fahrer aus Wiehl die Glätte besonders hart. Auf der L344 von Brüchermühle in Richtung Erdingen kam er in Höhe Denklingen derart mit dem PKW ins Schleudern, dass das Auto mit der Leitplanke kollidierte und total beschädigt wurde. Der verletzte Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, sein PKW wurde abgeschleppt. In diesem Fall betrug der Schaden 10.000 Euro.

(hpaw/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ein Verletzter bei Reichshof: Glatteis-Unfälle im Oberbergischen und im Sauerland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.