| 08.01 Uhr

Unfallflucht in Hamm
Betrunkener Autofahrer verursacht 40.000 Euro Sachschaden

Hamm. Eine Verkehrsinsel, zwei parkende Autos und ein Straßenschild: Ein betrunkener Autofahrer hat in Hamm in der Nacht zu Donnerstag bei einem Unfall einen hohen Sachschaden angerichtet und ist anschließend geflohen.

Die Schadenshöhe wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei konnte den 29-Jährigen aber später fassen.

Der Mann war von der Straße abgekommen, verwüstete die Verkehrsinsel, fuhr das Schild um und krachte dann in ein geparktes Auto. Durch den Aufprall wurde dieses noch auf ein davorstehendes geschoben.

(lsa/lnw)