| 14.22 Uhr

Bundestagsabgeordnete aus Herne
Autos von Michelle Müntefering gehen in Flammen auf

Herne: Autos von Michelle Müntefering gehen in Flammen auf
Feuerwehrleute im Einsatz an den Autos von Michelle Müntefering. FOTO: dpa, fdt
Herne. Unbekannte haben Brandanschläge auf zwei Autos der Bundestagsabgeordneten Michelle Müntefering (SPD) verübt. Nach Polizeiangaben brannten in der Nacht zu Dienstag das Privatauto der Politikerin sowie ein Auto der SPD. Müntefering reagierte mit Entsetzen.

Am Parteiwagen sei gegen 1.10 Uhr in der Nacht eine Scheibe eingeschlagen und womöglich ein Molotow-Cocktail in den Innenraum geworfen worden, es sei ein höherer Schaden entstanden, sagte ein Polizeisprecher. Nach Angaben der Polizei handelt es sich definitiv um Brandstiftung. "Wir schließen einen politischen Bezug nicht aus", sagte der Polizeisprecher. Die Ermittlungen werden von der Staatsschutzabteilung der Bochumer Kriminalpolizei geleitet. Das Motiv sei völlig unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Die Täter seien in Richtung Schäferstraße geflüchtet. Auch mit einem Hubschrauber wurde nach ihnen gesucht, bislang allerdings ohne Erfolg. Laut Polizei ist einer der Männer etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er soll komplett schwarz gekleidet und mit einer Sturmhaube maskiert gewesen sein.

Die Kriminalbeamten des Bochumer Staatsschutzes bitten unter den Rufnummern 0234 / 909-4505 oder 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise aus der Bevölkerung.

Müntefering: "Angriff auf das demokratische System"

"Ich bin entsetzt über die hohe kriminelle Energie, die sich hier auf offener Straße entzündet", sagte Müntefering. "Im Vorfeld von Wahlen zielen solche Angriffe auch auf das demokratische System insgesamt." Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, erklärte: "Solche Anschläge müssen wir mit aller Härte verfolgen und unsere Demokratie mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln schützen."

Die 37-jährige Müntefering sitzt seit 2013 im Bundestag, sie vertritt als Direktkandidatin den Wahlkreis Herne - Bochum II. Müntefering ist unter anderem Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und Vorsitzende der deutsch-türkischen Parlamentariergruppe.

Das nagelneue Wahlkampfauto für die Bundestagswahl ist heute Nacht ausgebrannt und mein privater VW Beetle angezündet...

Posted by Michelle Müntefering on Dienstag, 22. August 2017

Vor der Landtagswahl im Mai hatten in Herne bereits mehrfach Autos von Politikern gebrannt. Das Auto von CDU-Landtagskandidat Sven Rickert ging in Flammen auf, wenig später brannte ein Wahlkampfauto der CDU. Auch in diesen Fällen ging der zuständige Bochumer Staatsschutz von Brandstiftung aus. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Einen Zusammenhang mit den Anschlägen auf die Fahrzeuge Münteferings könne man nicht ausschließen, sagte der Polizeisprecher.

(lsa/lnw)