| 09.50 Uhr

Herne
Nackt-Fußballer lieferten torreiches Spiel

Nackt-Fußball im Stadion in Herne
Nackt-Fußball im Stadion in Herne FOTO: www.nakedfussball.de
Herne. Beim Turnier der Nackt-Fußballer in Herne bekamen die Zuschauer einiges zu sehen - darunter auch viele Tore. Mit 7:1 gewann Team Weiß (nur erkennbar an den Stutzen) gegen die roten Kicker. 110 Teilnehmer waren dabei, unter anderem aus Amsterdam und Zürich. 

Das hatte es im Stadion von Westfalia Herne noch nicht gegeben: Die Spieler laufen hüllenlos auf, selbst der Schiri trägt nichts außer Stutzen und Schuhen. Aufgemalte Rückennummern machen die einzelnen Spieler identifizierbar.  

Organisiert wurde das ungewöhnliche Turnier vom Hamminkelner Fotografen Gerrit Starczewski. Er wurde durch Projekte wie den Bildband "Dancing Shoes" oder "Naked Heart" bekannt, bei dem er auf Musikfestivals nackte Menschen, die ein Herz formten, in Szene setzte. Seine Motivation für das Nackt-Fußballspiel: "Zum einen geht es darum, herauszufinden, wie sich der Körper beim Spiel verhält, zum Beispiel beim Dribbling oder beim Kopfball. Zum anderen soll dieses Spiel auch ein Protest gegen die zunehmende Kommerzialisierung des Fußballs sein."

Trotz ernstem Hintergrund: Das Ganze war vor allem eine Gaudi. 95 Liter Freibier dienten dabei zur Erfrischung. Und sicher wurden auch einige Liter Sonnencreme verbraucht. 

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Herne: Nackt-Fußballer liefern torreiches Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.