| 09.36 Uhr

Herne
Sandra Raasch tot aufgefunden - Polizei sucht Zeugen

Herne: Sandra Raasch tot aufgefunden - Polizei sucht Zeugen
Sandra Raasch wurde in Herne tot aufgefunden. FOTO: Polizei
Herne/Düsseldorf. Bei der in Herne gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die Obdachlose Sandra Raasche aus Düsseldorf. Die Polizei sucht Zeugen, die die 33-Jährige zuletzt gesehen haben.

Die Mordkommission konnte mittlerweile ermitteln, dass Sandra Raasch letztmalig am 2. Juli im Bereich der Erzbahntrasse in Herne gesehen wurde. Offensichtlich wollte sie am Abend des 2. Juli zu einer "Goa-Party" nach Gelsenkirchen, wo sie jedoch nicht erschienen ist.

Sandra Raasch war 1,70 Meter groß und von normaler Statur. Zuletzt war sie mit einer blauen Jeans sowie hellbeigen Leinenturnschuhen bekleidet. Sie hatte dunkelblonde, zu einem Pagenschnitt frisierte Haare.

Raasch trug um den Hals sowie an ihren Hand- und Fußgelenken mehrere Freundschaftsarmbänder sowie Ketten mit zum Teil auffälligen Anhängern. Am linken Handgelenk trug sie ein Armband, wonach sie am 14. Mai 2016 am Festival "Magic Spring" in Köln teilgenommen hat.

Die Polizei sucht mögliche Zeugen und fragt: Wer hat Sandra Raasch nach dem 2. Juli, 10.00 Uhr, im Bereich Erzbahntrasse, Halde bzw. im Bereich Bickern/Innenstadtbereich Wanne-Eickel gesehen?

Hinweise bitte unter den Rufnummern 0234 - 909-4110, - 4112 und - 4441 an die Polizei in Bochum.

Die Staatsanwaltschaft Bochum hat zur Erlangung von sachdienlichen Hinweisen, die zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro ausgesetzt.

(csr)