| 09.09 Uhr

Hövelhof
Asyl-Notunterkunft geht in Flammen auf - vier Verletzte

Hövelhof. In Hövelhof (Kreis Paderborn) sind am Donnerstagabend beim Brand einer Notunterkunft für Asylsuchende vier Menschen verletzt worden.

Von den Bewohnern trug keiner körperlichen Schaden davon. Was das Feuer auf dem Gelände mit mehreren Wohngebäuden verursacht hatte, stand in der Nacht zum Freitag noch nicht fest, teilte die Polizei mit. Ob Brandstiftung vorliege, könne noch nicht gesagt werden, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen laufen.

Verletzt wurden bei den ersten Löschversuchen vier Helfer der  Einsatzkräfte: Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes und zwei Sanitäter kamen ins Krankenhaus, ein weiterer medizinischer Helfer musste mit einer Schnittwunde in einer Klinik behandelt werden. Die Höhe des Schadens stand zunächst nicht fest.

(felt/lnw)