| 10.28 Uhr

Jette Joop bei Aldi
Schlange stehen für den Jumpsuit

Ansturm auf Kollektion von Jette Joop bei Aldi
Ansturm auf Kollektion von Jette Joop bei Aldi FOTO: Ines Räpple
Düsseldorf. Um kurz vor 8 Uhr haben sich am Montagmorgen die Schnäppchenjägerinnen vor Aldi versammelt: Der Startschuss zum Verkauf der Designermode von Jette Joop ist gefallen. Auch einige Männer stehen für ihre Ehefrauen und Kolleginnen an.  Von Ines Räpple

Wenige Minuten, bevor sich die Türen der Kö-Filiale in Düsseldorf öffnen, wird es voll. Die "Profis" waren schon früh da und stehen in der ersten Reihe. "Es wird bestimmt ein Kampf da drinnen", befürchtet Katrin Debus, die einen Zwischenstopp auf dem Weg zu Arbeit einlegt und entspannt am Rand wartet: "Ich habe mir zwei bis drei Teile ausgesucht, aber ich bin auch nicht furchtbar traurig, wenn ich die nicht bekomme."

Auch Designermode wird beim Discounter nicht anders präsentiert, sondern liegt in Stapeln auf dem Wühltisch. Der wird eng belagert, einige Frauen sind schon genervt von der Sucherei, andere ziehen stoisch ihre Größe aus den Stapeln oder beäugen die Qualität der Handtaschen kritisch. Beliebt ist der Jumpsuit, den auch die Düsseldorferin Eva Meier ergattert hat. Sie ist elegant gekleidet, hat aber keine Berührungsängste. "Das ist doch schon längst überholt, dass nur zur Aldi geht, wer muss", sagt sie. "Den Jumpsuit könnte ich mir auch für das Fünffache woanders kaufen, aber warum sollte ich das machen?"

Meier hat sich vorher online die Kollektion angeguckt und findet die Kooperation von Aldi und Jette Joop "super". Denn die Designerin habe nicht nur ihr Gesicht hingehalten, sondern stehe selber dahinter. "Das ist doch etwas ganz anderes."

Fotos: Designerin Jette Joop macht Mode für Aldi FOTO: Endermann, Andreas

Etwas peinlich ist das ganze Maria und Michelle. Die beiden haben einen Prospekt dabei, in dem ihre anderen Kolleginnen feinsäuberlich ihre Wünsche eingetragen haben. "Normalerweise gehe ich hier nur auf dem Weg zur Arbeit vorbei und sehe manchmal die Wartenden", sagt Michelle. Geduldig suchen die beiden Hosen, Oberteile und die Tasche für Maria zusammen. 

Auch beim Aldi in Frechen war der Ansturm groß: gut eine halbe Stunde nachdem der Discounter geöffnet hatte, waren viele Sachen ausverkauft. Vor allem auf Jumpsuits und Kleider hatten es die Kundinnen abgesehen. Schon um neun Uhr gab es nur noch ein, zwei Stück in Größe xs. Auch bei den Hosen war die Auswahl schnell nur noch mager: keine zehn Stück in vor allem helle Farben und in kleinen Größen lagen vereinzelt herum. "So einen Ansturm haben wir lange nicht mehr erlebt", sagte eine Mitarbeiterin. 

Bei Aldi in Korschenbroich gab es ebenfalls schon ab etwa 7.30 Uhr eine lange Warteschlange. Die meisten Teile aus der Joop-Kollektion waren binnen Minuten vergriffen, nur Schals und Sneaker waren auch später noch zu haben. Besonders begehrt auch hier: der schwarze Jumpsuit.

Die limitierte Kollektion der Designerin Jette Joop wurde auch in der Düsseldorer Kö-Filiale präsentiert und ist nun bundesweit zu haben. Den Angaben des Unternehmens zufolge war die Sonderkollektion in vielen Filialen schnell ausverkauft. "Dabei war der Jumpsuit mit am beliebtesten", erklärte Aldi-Sprecherin Kirsten Geß. 

Auch im Nettwerk Düsseldorf haben einige Mitglieder am Montag Fotos von langen Schlangen vor den geschlossenen Türen gepostet. Geduld braucht Katrin Debus auch an der Kasse. Sie hat mehr eingepackt als geplant: "Ich wollte die weiße Hose und eine Bluse, jetzt habe ich auch noch einen Pulli, Schuhe und den Cardigan."

Stefan Kummer winkt auf dem Weg nach draußen mit zwei Handtaschen. Eigentlich wollte er in seinem "Frühstücksaldi" nur eine für eine nette Kollegin mitbringen. "Dann hat aber meine Frau auch noch eine gewollt." Da hat sich das Anstehen zumindest gelohnt. 

 

(irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jette Joop Kollektion bei Aldi an der Kö in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.