| 16.10 Uhr

Festnahme
Jugendliche legen Betonsteine auf Bahn-Schienen

Dortmund. Zwei Jugendliche haben mehrere Betonsteine auf eine vielbefahrene Bahnstrecke in Dortmund-Huckarde gelegt. Ein Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn entdeckte die Jungen dabei.

Zwei Jungen im Alter von 14 und 16 Jahren haben sich und andere am Samstagabend in Lebensgefahr gebracht. Sie legten Betonsteine auf Bahngleise im Dortmunder Stadtteil Huckarde. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn trafen die Jugendlichen auf der Strecke an. Die Hindernisse wurden durch die Mitarbeiter beseitigt und die beiden Dortmunder an Einsatzkräfte der Bundespolizei übergeben. Diese brachten die beiden Jungen zu ihren Eltern und klärten sie über das lebensgefährliche Treiben ihrer  Kinder auf, teilte die Polizei mit.

Gegen die beiden Dortmunder wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Die Bundespolizei weist aber auch darauf hin, dass es sich bei solchen Aktionen nicht bloß um einen "Dummejungenstreich" handelt. Durch das Überrollen können Gegenstände zu lebensgefährlichen Geschossen werden, die Personen, die sich in der Nähe aufhalten, verletzen oder sogar töten können.

(rent)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendliche legen Betonsteine auf Bahn-Schienen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.