| 17.37 Uhr

Entscheidung in Köln
Keine Autobahn-Sperrung für Fahrrad-Demo zum Klimagipfel

Entscheidung in Köln: Keine Autobahn-Sperrung für Fahrrad-Demo zum Klimagipfel
FOTO: dpa, obe fgj ve exa
Köln. Eine geplante Fahrrad-Demonstration zur Weltklimakonferenz in Bonn darf nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts in Köln nicht über die Autobahn 555 führen.

Ein entsprechender Antrag sei abgelehnt worden, teilte das Gericht am Donnerstag mit. Für die Demo hätte die Autobahn zwischen Köln und Bonn zum Teil gesperrt werden müssen. Dies hätte aber "voraussichtlich ganz erhebliche Fernwirkungen auf das gesamte Verkehrsgeschehen in Nordrhein-Westfalen", argumentierte das Gericht. Die Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer seien in diesem Fall unzumutbar. Gegen den Beschluss kann noch am Oberverwaltungsgericht Beschwerde eingelegt werden.

Die Demo soll an diesem Samstag, 4. November, stattfinden und von Köln nach Bonn führen. Die Bonner Polizei hatte den Organisatoren die Auflage erteilt, nicht die Autobahn zu nutzen – sondern die Bundesstraße 9. Dagegen hatte der Anmelder geklagt. Stattfinden soll die Rad-Demo aber so oder so, notfalls auf alternativen Routen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(dpa/hsr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Entscheidung in Köln: Keine Autobahn-Sperrung für Fahrrad-Demo zum Klimagipfel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.