| 16.02 Uhr

Wuppertal
Kindliche Grusel-Clowns stellen sich der Polizei

Wuppertal: Kindliche Grusel-Clowns stellen sich der Polizei
Zwei Kinder haben sich in Wuppertal als Grusel-Clowns verkleidet. Wenig später merkten sie, dass das kein Spaß ist und stellten sich der Polizei. FOTO: afp, fjb
Wuppertal. In Wuppertal haben sich zwei Grusel-Clowns bei der Polizei gemeldet. Ein elf Jahre altes Kind und ein 14 Jahre alter Junge gaben zu, als Clowns verkleidet Passanten erschreckt zu haben.

Am vergangenen Donnerstagnachmittag hatten mehrere Zeugen der Polizei gemeldet, dass in der Innenstadt von Wuppertal-Elberfeld zwei als Clowns verkleidete Personen Passanten erschreckten. Die Polizei konnte die Verdächtigen zunächst nicht finden.

Am Freitagabend dann meldeten sich auf der Polizeiwache Elberfeld ein elf Jahre altes Kind und ein 14 Jahre alter Junge und gaben zu, die Grusel-Clowns gewesen zu sein. Gegen den Vierzehnjährigen leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Beide wurden anschließend in die Obhut ihrer Eltern übergeben.

Die Polizei ruft im Zusammenhang mit dem Phänomen "Horror-Clown" zur Besonnenheit auf und bittet darum, verdächtige Personen unter der Notrufnummer 110 zu melden. 

Zuletzt gab es in NRW fast täglich Fälle, in denen gruselige Clowns andere erschreckt haben. Hier gibt es eine Übersicht.

(lsa)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.