| 17.26 Uhr

Gasalarm in Herne
Kleiner Hund löst Feuerwehreinsatz aus

Herne. Was sich zunächst gefährlich anhörte, entpuppte sich für Feuerwehr und Polizei als tierischer Streich. Ein Hund hatte mit einem Biss in eine Dose einen Gasalarm ausgelöst.

Der Einsatz wegen Gasgeruchs in einem Wohnhaus in Herne sei für die Einsatzkräfte rasch beendet gewesen, berichtete die Polizei am Freitag. Der kleine Hund hatte sich Frauchens "Tierabwehrspray" aus der Handtasche gemopst und so lange auf der Dose herum gebissen, bis sich die Ladung im Hausflur entlud. Der Vierbeiner habe seine Missetat völlig unbeschadet überstanden - was allerdings nicht für das Spray sprechen dürfte.

(lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gasalarm in Herne: Kleiner Hund löst Feuerwehreinsatz aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.