| 15.25 Uhr

Konjunkturzahlen
Wirtschaft in NRW legt deutlich zu

Konjunktur: Wirtschaft in NRW legt deutlich zu
Die Konjunktur in NRW zieht an. Auch die Zahl der Pleiten geht zurück. FOTO: dapd, Maya Hitij
Düsseldorf. Die Wirtschaft in NRW profitiert von der guten Konjunktur: Die Industrieproduktion stieg im ersten Quartal 2017 deutlich, gleichzeitig sank die Zahl der Unternehmensinsolvenzen. Das teilte das Statistische Landesamt in Düsseldorf mit.

Insgesamt stellten die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden in NRW zwischen Januar und März zum Absatz bestimmte Waren im Wert von 73,1 Milliarden Euro her. Das bedeute ein Plus von 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, berichteten die Statistiker. Der wertmäßig größte Anteil der Produktion entfiel mit 10,2 Milliarden Euro (plus 5,7 Prozent) auf chemische Erzeugnisse. Platz zwei und drei belegten Maschinen und Metallerzeugnisse.

Zahl der Insolvenzen sinkt deutlich

Gleichzeitig sank die Zahl der Unternehmensinsolvenzen spürbar. Die Zahl der Anträge von Firmen auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens habe sich zwischen Januar und März 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9,9 Prozent auf 1503 verringert, berichtete das Statistische Landesamt am Donnerstag weiter. Die voraussichtlichen Gläubigerforderungen lägen mit rund 800 Millionen Euro sogar um 42,9 Prozent niedriger.

Rückläufig war auch die Zahl der Privatinsolvenzen. Insgesamt beantragten nach Angaben der Statistiker 4564 Verbraucher Privatinsolvenz. Das waren 6,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

(csi/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Konjunktur: Wirtschaft in NRW legt deutlich zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.