| 11.57 Uhr

Frau in Herzogenrath getötet
Tatverdächtiger Ehemann ist weiter auf der Flucht

Leiche in Herzogenrath: Polizei sucht weiter flüchtigen Ehemann
Der gesuchte Hafizullah Safi und seine getötete Frau. FOTO: Polizei Aachen
Herzogenrath. In einem Naherholungsgebiet bei Herzogenrath ist am Samstag die Leiche einer jungen Frau gefunden worden. Dringend tatverdächtig ist der 44-jährige Ehemann der Frau. Nach ihm wird gefahndet.

Passanten hatten die Leiche der jungen Frau am Samstag in den frühen Morgenstunden in dem Naherholungsgebiet Broichbachtal in der Nähe eines Schwimmbades gefunden. Am Sonntag teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. 

"Bisher gibt es keine heiße Spur", sagte die Aachener Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts am Dienstag. Wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte, ist der 44-jährige Ehemann dringend tatverdächtig, die Frau getötet zu haben. Der Mann heißt Hafizullah Safi. Safi ist laut Polizei 1,70 Meter groß und hat eine normale Statur. Er trage kurze, dunkle Haare mit einem ausrasierten Muster an einer Seite. Zuletzt sei er mit dunkler Kleidung und schwarzen Schuhen mit auffällig orangefarbenen oder neongrünen Streifen gesehen worden. 

Frauenleiche in Herzogenrath gefunden FOTO: dpa, rr wie

Die Polizei hat Fotos veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Hinweise zu dem Ehepaar. Bei der abgebildeten Frau handelt es sich um die Getötete, bei dem Mann um Hafizullah Safi. Das Paar war laut Polizei am Freitag ab 10 Uhr morgens im Stadtgebiet Herzogenrath mit einem Kinderwagen und einem einjährigen Säugling unterwegs.

Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben dazu machen, wo sich das Paar im Verlauf des 1. Dezembers aufgehalten hat? Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthaltort des Gesuchten machen oder von dessen möglichen Kontaktpersonen? Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Tatverdächtigen führen, hat die Staatsanwaltschaft Aachen eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt. 

Hinweise nimmt die Polizei Aachen unter den Telefonnnummern 0241 9577 31101 sowie unter 2041 9577 34210 entgegen. 

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

In Aachen wurde am Sonntag eine weitere Frauenleiche gefunden. Einen Zusammenhang zwischen den Fällen gibt es laut Staatsanwaltschaft nicht. "Das ist etwas völlig anderes", sagte Sprecherin Katja Schlenkermann-Pitts. Weitere Details zu dem Fall wollte sie am frühen Montagmorgen nicht nennen. 

(skr)