| 15.49 Uhr

Lippstadt
Betrunkener greift Rettungssanitäter und Polizisten an

Lippstadt. Ein 19-Jähriger hat am Dienstagmorgen Rettungssanitäter geschubst und beleidigt. Sie hatten dem Betrunkenen helfen wollen, weil er mitten auf der Straße lag. 

Die Sanitäter entdeckten am Dienstag gegen 11 Uhr an der Klosterstraße in Lippstadt zwei Personen, die hilflos und stark alkoholisiert auf der Fahrbahn lagen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Einen der Männer brachten die Rettungsleute sofort zur Behandlung in den Krankenwagen. Der zweite Mann soll sich aber gewehrt haben: Der 19-jährige Lippstädter habe sich nicht behandeln lassen wollen, weiter aus einer Wodka-Flasche getrunken, die Helfer von sich gestoßen und beleidigt.

Auch die alarmierten Polizisten soll der Betrunkene weggeschubst haben. Daraufhin hätten die Beamten ihm Handschellen angelegt und ihn zum Ausnüchtern in Gewahrsam genommen. Das Ergebnis eines Atem-Alkoholtests: 2,26 Promille.

Der Mann muss sich nun vor Gericht verantworten. 

(veke)