| 07.59 Uhr

A31
Lkw verliert 200.000 Eier

Heek. Rund 200.000 Eier sind bei einem Unfall eines Sattelzuges auf der Autobahn 31 bei Heek (Kreis Borken) zu Bruch gegangen. Der Sattelzug kam am Dienstagabend aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab.

Das teilte die Polizei mit. Dabei verlor der Fahrer auf dem schneebedeckten Seitenstreifen die Kontrolle über seinen Lastwagen, der rund 300.000 Eier geladen hatte. Das Fahrzeug kam erst in einer Böschung zum Stehen. Bei dem Unfall wurde ein Großteil der Eier beschädigt; der Fahrer blieb jedoch unverletzt.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro. Für die Dauer der Bergung musste die Autobahn für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

(lsa/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lkw verliert 200.000 Eier auf der A31 bei Münster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.