| 15.25 Uhr

Lünen
16-Jähriger sticht 19-Jährigen im Streit nieder

Lünen. Ein 16-Jähriger hat nach ersten Ermittlungen der Polizei am Freitagabend in der Lüner Innenstadt  einen 19-Jährigen niedergestochen. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen, Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Stand nicht. Zuvor hatte es einen Streit gegeben, der offenbar eskalierte.

Der 16-jährige Lüner war gegen 21.30 Uhr mit einer gleichaltrigen Jugendlichen, die ebenfalls aus Lünen kommt, zu Fuß auf der Münsterstraße unterwegs, berichtet die Polizei. Dort geriet er mit einem 19-Jährigen in Streit. Nach ersten Ermittlungen zückte der 19-Jährige einen Gürtel, als die verbale Auseinandersetzung eskalierte.

Offenbar stach dann wiederum der 16-Jährige mit einem Klappmesser zu. Rettungskräfte fuhren den schwer verletzten 19-Jährigen in ein Krankenhaus.

Polizisten stellten den 16-jährigen Tatverdächtigen kurz darauf in einer nahliegenden Gaststätte. Er wurde später von der Polizei nach Hause gebracht.

Der 19-Jährige schwebt nach derzeitigem Stand nicht in Lebensgefahr. Der 16-Jährige wurde offenbar leicht verletzt, er begab sich vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an.

 

(ots)