| 19.40 Uhr

Wohnhaus in Lünen
Nach Explosion Verdächtiger festgenommen

Lünen. Sechs Wochen nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Lünen hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Der 36 Jahre alte Mann soll einen selbst gebastelten Sprengsatz an der Gasleitung im Keller des Hauses deponiert und gezündet haben.

Der Mann sei am Montag festgenommen worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Ein Ermittlungsrichter habe Haftbefehl wegen versuchten Mordes und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion erlassen.

Bei der Explosion hatte es keine Verletzten gegeben.

(rl/lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.