| 15.55 Uhr

Troisdorf
Mann demoliert Streifenwagen - Tausende Euro Schaden

Troisdorf. Ein 39 Jahre alter Mann hat aus Wut nach einem Polizeieinsatz am Sonntagabend in Troisdorf einen Streifenwagen demoliert. Zuvor hatte er einen Platzverweis bekommen. Nun kam also noch eine zweite Anzeige wegen Sachbeschädigung dazu. 

Wie die Polizei mitteilte, zerstach er am Sonntagabend zwei Reifen, schlug beide Scheinwerfer ein und trat auch noch einen Außenspiegel ab. Die Beamten waren nach eigenen Angaben zuvor bei einem Beziehungsstreit eingeschritten. Dabei sei der 39-Jährige der Wohnung verwiesen worden.

Der Mann sei damit offensichtlich ganz und gar nicht einverstanden gewesen - und habe dann den vor dem Haus geparkten Streifenwagen attackiert. Der Sachschaden belaufe sich auf mehrere Tausend Euro. Neben der Anzeige wegen des Streits sei eine weitere Anzeige wegen Sachbeschädigung gefertigt worden, teilte die Polizei mit.

 

(siev/lnw)