| 14.39 Uhr

Münster
Mann dreimal in vier Stunden von derselben Radarfalle geblitzt

Münster. Gleich dreimal innerhalb von vier Stunden ist ein Autofahrer in Westfalen von derselben Radarfalle erfasst worden. Sein Wagen sei mit 126, 122 und dann 106 Stundenkilometern unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Auf der Strecke zwischen dem Everswinkeler Ortsteil Alverskirchen und Münster-Wolbeck gilt allerdings eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern. Der Raser wird nun mit 600 Euro zur Kasse gebeten, außerdem bekommt er fünf Punkte in Flensburg und muss für zwei Monate seinen Führerschein abgeben.

(lnw/skr)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.